Website-Box CMS Login

Start  |  Sitemap  |  Impressum

tiptopmode_logo_217x96
x-two_tiptop-mode-weisskirchenx-two_tiptop-mode-weisskirchen
tiptopmode_logo_217x40

Die 90er Jahre - Fin de siecle

tiptop_90er_jahre

Während zu Beginn dieses Jahrhunderts sehr klar festgelegt war in welchem Alter man welche Kleidungsstücke, welche Stile, welche Silhouette, welche Farben und Stoffe tragen konnte, begann sich diese strikte Alterseinteilung in den 20er Jahren aufzulösen. In den 80er Jahren existierte kaum noch eine Differenz im Kleiderstil hinsichtlich des Alters.

 

Kinder, Erwachsene und alte Leute trugen mehr oder weniger die gleichen Stile: Freizeitanzüge, Jeans, T-Shirts und Röcke in bunten Farben usw. Das gilt zwar grundsätzlich noch immer, doch ist in vielen Bereichen der Unterschied zwischen Jugendmode und der Mode für (berufstätige) Erwachsene wieder deutlicher erkennbar.

Nabelfreie hautenge Tops, dazu weit ausgestellte Hosen tragen nur noch ganz junge Frauen. Für die gibt es längst eigene Warenhausketten die spezialisiert sind auf preiswerte, trendige Mode für ganz junge Menschen. Nur Einzelstücke aus diesen Kollektionen- mal ein Rock, mal eine Bluse- können auch von „älteren“ Frauen getragen werden. Die Grauzone ist heute das mittlere Alter, dessen Grenzen nach oben und unten überhaupt nicht festgelegt sind.

 

Was kann heute überhaupt noch als Mode gelten?

Das, was die Haute Couture jährlich zweimal in aufwendigen Schauen über die Laufstege schickt, oder das was in jedem Kaufhaus in jeder Preisklasse zu haben ist? Ist Mode das , was die Modezeitschriften propagieren? Wenn ja: Welche Modezeitschriften? Ist nur das Mode, was die ganz Jungen tragen, oder auch das, was Frauen über 40 anziehen?

 

Offensichtlich ist: Haute Couture, Pret-a-Porter, Kaufhausmode und Mode von der Straße klaffen immer weiter auseinander. Kleider mit Buckeln und Beulen oder einfach busenfreie Kleider sieht man nur auf Laufstegen, nicht aber im wirklichen Leben. In der Praxis achtet man auf Tragbarkeit.

 

Stärker als je zuvor ist seit der Existenz von TV Musiksendern die mode vermittelnde Rolle des Fernsehens von Bedeutung. Die Moderatoren von VIVA und MTV werden - ganz ähnlich wie die Stars, die sie präsentieren- zu Vorbildern kurzlebiger Modetrends.

 

Dieses Kleid wurde Anfang der 90er in unserer Boutique TIP TOP verkauft.

Es ist aus Pannesamt genäht. Die Schultern wurden noch immer stark mit Schulterpolstern betont.

 

zurück zur Übersicht

TIP TOP Modeboutique

Judenburger Straße 4

A-8741 Weißkirchen
 
Tel.:  03577-81 7 66

Mobile:  0664-13 10 747

are-theresia.zuber-xya34[at]ddks-tiptopmode.at

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
 

Samstag:  

09.00 - 12.00 Uhr

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutzerklärung.

OK