Website-Box CMS Login

Start  |  Sitemap  |  Impressum

tiptopmode_logo_217x96
x-two_tiptop-mode-weisskirchenx-two_tiptop-mode-weisskirchen
tiptopmode_logo_217x40

Deutsche Renaissance - Anfang des 16. Jahrhunderts

Deutsche Renaissance

Anfang des 16. Jahrhunderts,nachdem die enge Kleidung von allen Schichten der Bevölkerung angenommen, kaum mehr Bewegungsfreiheit zugelassen hatte, begann man zuerst in Italien die engen Ärmel beider Geschlechter an Achseln und Ellenbogen aufzuschlitzen.

Die weiten Ärmel wurden gepufft, geschlitzt durch glatte Streifen, Abschnürungen und Zwischenstreifen unterbrochen. Damit war die Mode der Schlitze eingeleitet. Die Kleidung wurde freizügig und farbenfroh. Jeder kleidete sich in den Farben die er bevorzugte (nur reiche Kaufleute und Adelige). Eine beliebte Form der Kopfbedeckung war das Barett (Hut).

 

Schuhe: In der Frühzeit des Jahrhunderts gab es die charakteristischen „Hornschuhe“.Flacher Schuh ohne Absatz. Vorne abgerundete Zehenkappe mit seitlichen Ausbuchtungen, den sogenannten Hörnern.

 

Unser Kleid zeigt den typischen breiten kantigen Ausschnitt der Renaissance und den weiten gepufften Ärmel der durch Schlitze, glatte Streifen, Abschnürungen und Zwischenstreifen unterbrochen wird.

Der lange dicht gefaltete Rock wird beim Gehen aufgehoben, dadurch sieht man den dazupassenden Unterrock.

Wir zeigen dazu das Barett (Hut). Dieses Kleid wurde von den reichen Kaufleuten und Bürgerinnen getragen.

 

zurück zur Übersicht

TIP TOP Modeboutique

Judenburger Straße 4

A-8741 Weißkirchen
 
Tel.:  03577-81 7 66

Mobile:  0664-13 10 747

are-theresia.zuber-xya34[at]ddks-tiptopmode.at

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
 

Samstag:  

09.00 - 12.00 Uhr

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutzerklärung.

OK