Website-Box CMS Login

Start  |  Sitemap  |  Impressum

tiptopmode_logo_217x96
x-two_tiptop-mode-weisskirchenx-two_tiptop-mode-weisskirchen
tiptopmode_logo_217x40

Mode des Empire - Ende 18.- Anfang 19. Jahrhundert

tiptop_empire

Diese Epoche ist nach Napoleons neu gegründetem Kaiserreich benannt. 1795 setzten sich allgemein die Chemisen (hemdartiges gerades Kleid mit hoher Taille aus dünnem fast durchsichtigen Stoff) durch.

 

Die hochgesetzte Taille bei den Damenkleidern ist noch heute als Empire-Naht ein wichtiger Modebegriff. Das Streben nach einem natürlichen Lebensstil und die Begeisterung für das griechisch römische Altertum führten in der Frauenkleidung um 1800 zu langen Gewändern. Sie sind aus dünnen sanft fallenden Stoffen vorwiegend in hellen Farbtönen. Der Ausschnitt war extrem weit, die Ärmel gezogen und winzig klein.

Schuhe: Der Damenschuh für die schlanke Silhouette der Empire-Kleider ist absatzlos und mit Seidenbändern geschnürt, sogenannte Kreuzbandschuhe.

 

Unser Kleid ist aus dünnen lachsfärbigen Stoffen gearbeitet. Die Taille hoch angesetzt, rundum gezogen, mit kleinen gepufften Ärmeln.

Der Rock ist aus drei verschiedenen Stoffen gearbeitet. Dazu zeigen wir einen Häubchenhut und lange Handschuhe. Der lange Schal dient als Überkleidung.

Dieses Kleid wurde von der Bürgerin getragen.

 

zurück zur Übersicht

TIP TOP Modeboutique

Judenburger Straße 4

A-8741 Weißkirchen
 
Tel.:  03577-81 7 66

Mobile:  0664-13 10 747

are-theresia.zuber-xya34[at]ddks-tiptopmode.at

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
 

Samstag:  

09.00 - 12.00 Uhr

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutzerklärung.

OK