Website-Box CMS Login

Start  |  Sitemap  |  Impressum

tiptopmode_logo_217x96
x-two_tiptop-mode-weisskirchenx-two_tiptop-mode-weisskirchen
tiptopmode_logo_217x40

Spätbiedermeier - Mitte 19. Jahrhundert

spaetbiedermeier

Im Biedermeier wurde die Taille erneut stark eingeschnürt. Zur Silhouette der Frau gehörte die Betonung der Taille durch ein Korsett, dessen schädigende Wirkung auf den weiblichen Körper eine weitreichende Verteufelungskampagne durch Ärzte und Reformer auslöste. Nach Stand der medizinischen Forschung um 1900 nannten Mediziner etwa 20 Krankheiten als Folge des Korsetttragens.

 

Doch zum hübschen Ankleiden gehörte eben die eng geschnürte Taille und wenn es nur an wenigen Tagen des Jahres war, wie mitunter bei Arbeiterinnen. Mit ihrer Kleidung hatten Damen den Besitzstand ihres Mannes und zudem ihr Einverständnis mit der Rolle anzuzeigen, die ihnen die Klassengesellschaft schon seit Generationen zuschrieb, nämlich Objekte männlicher Sexualbedürfnisse und als Mütter für die Fortpflanzung der Familie verantwortlich zu sein.

Eine Frau, die zweckdienliche Arbeit tat, beschämte ihren Mann, den man verdächtigte sich nicht leisten zu können dass die Frau nicht arbeitete. Nur unproduktive Arbeit - Sticken, Klöppeln und Wohltätiges war sozial anerkannt.

Das Tageskleid blieb bis Anfang 20. Jahrhunderts hochgeschlossen, nur die Sommerkleider hatten ein grosses ovales bis waagrechtes die Schultern mit einbezogenes Dekollete.

 

Mit Hilfe der Krinoline (anfangs mit Rosshaar, später mit nach unten größer werdenden Stahlreifen versteifter Unterrock) wurde der Großteil des Rockes hinten versammelt. Um 1860 erreichte die Krinoline ihren größten Umfang, flachte danach vorne ab, so dass eine nach rückwärts ausschweifende Tütenform entstand. Zur Krinolinenmode typisch gehören der kunstvolle Nackenknoten, ein Hut mit Nackenschleier sowie Sonnenschirm und Handschuhe.

Schuhe: Die zukunftsweisende Neuheit in der Schuhmode der Dame ist die Einführung des kurzen Stiefels (Stiefeletten).

 

Unser Kleid hat ein großes ovales die Schultern mit einbezogenes Dekollete, mit hellem Rüschenbesatz. Ein angeschnittenes Schossteil verlängert das Oberteil.

Der Rock ist mit Hilfe einer Krinoline und Hüftpolster zum Grossteil hinten versammelt. Dazu zeigen wir Hut mit Nackenschleier, Handschuhe und Sonnenschirm. Dieses Kleid wurde von der wohlhabenden Dame getragen.

 

zurück zur Übersicht

TIP TOP Modeboutique

Judenburger Straße 4

A-8741 Weißkirchen
 
Tel.:  03577-81 7 66

Mobile:  0664-13 10 747

are-theresia.zuber-xya34[at]ddks-tiptopmode.at

Öffnungszeiten:

Montag - Freitag:

09.00 - 12.00 Uhr und 15.00 - 18.00 Uhr
 

Samstag:  

09.00 - 12.00 Uhr

 

Diese Website verwendet Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihrem Einverständnis aus. Weitere Infos finden Sie unter Datenschutzerklärung.

OK